Sofico und BattMobility lancieren Elektro-Carsharing-App

Eine Partnerschaft zwischen dem Flotten- und Mobilitätssoftwareanbieter Sofico und dem Elektro-Carsharing-Spezialisten BattMobility hat zu einem ersten marktfähigen Produkt geführt: einer Fahrzeugreservierungs-App, mit der BattMobility-Kunden die Elektroautos, -räder oder -scooter von BattMobility auswählen, buchen und fahren können​​​​​​​

Sofico sieht die neue App als Schlüssel seiner Produktentwicklungs-Roadmap. Angesichts der anhaltenden Verlagerung vom Autobesitz zur Autonutzung und zu multimodalen Mobilitätslösungen fragt Soficos Kundenstamm zunehmend ähnliche Lösungen für Mobilitätsdienste nach.

Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen begann Ende letzten Jahres mit der Entwicklung einer Carsharing-Plattform und Reservierungs-App für BattMobility, die darauf abzielt, Privat- und Geschäftskunden in den Kommunen mehr Mobilitätsoptionen zu bieten. Jedem BattMobility-Fahrzeug ist eine feste Ladestation und eine Gruppe von typischerweise vier bis sechs Primärnutzern in der Umgebung zugeordnet. Wahlweise bleibt es aber für andere Mitglieder des gesamten BattMobility-Netzwerks zugänglich.

Die App bietet den Benutzern einen Überblick über die verfügbaren Fahrzeuge (entweder sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt) und dient zum Starten und Beenden der Buchung sowie zum Öffnen des Fahrzeugs für den Zugriff auf die Schlüssel. Die App erfasst Standort und Batteriestand des Fahrzeugs und gestattet die Übermittlung von Fotos des Fahrzeugzustands an BattMobility. Um die Koordination aufeinanderfolgender Nutzungen zu erleichtern, kann auf die Details des vorherigen und des nächsten Benutzers zugegriffen werden, und die Benutzer können über den In-App-Chat direkt miteinander über das Fahrzeug (oder die Übergabe) kommunizieren.

Engagiertes Team

Sofico ernannte ein spezielles Designer- und Entwickler-Team, das völlig autonom an der neuen Plattform und der App arbeiten sollte, jedoch mit der Vorgabe, sich eng an die cloudbasierte Microservice-Architektur zu halten, die die Grundlage seiner Mainstream-Softwarelösung Miles bildet. Dieses Team arbeitete, agierte und engagierte sich mit der Mentalität und Energie eines dynamischen Start-up-Unternehmens.

Piet Maes, Chief Technical Officer, sagte, die Carsharing-App sei eine wichtige Entwicklung für das Unternehmen, da viele seiner Kunden den wachsenden Mobilitätstrend nutzen wollten, mehr Menschen in weniger Fahrzeugen unterzubringen.

 „Mit der Verlagerung weg vom Eigentum hin zur Nutzerschaft geht es nicht mehr um das Fahrzeug, sondern zunehmend um das Fahrerlebnis“, erläuterte er.

„Autohersteller erfinden sich als Mobilitätsdienstleister neu, indem sie Abonnement-Modelle mit fahrerorientierten Serviceleistungen und Peer-to-Peer-Sharing bündeln, was Teil einer Entwicklung hin zum sofortigen On-Demand-Zugang zu Fahrzeugen ist.

Zugleich wollen Flotten- und Leasingbetreiber die Nutzung ihrer Fahrzeuge mit größerer und unterschiedlicher Detailtiefe verwalten, die von Minuten bis zu Jahren reicht. Zusätzlich zu den langfristigen Produkten bieten sie ihren Flottenkunden zunehmend auch ultrakurze Miet- und Carsharing-Dienste an“, sagte Maes.

„Diese neue App erfüllt für uns ein strategisches Bedürfnis und ermöglicht uns, anderen Sofico-Kunden die gleichen Carsharing- und Mobilitätsfunktionen anzubieten – entweder als Ergänzung zum Miles-Kernangebot oder als vollständig eigenständige Punktlösung.“

Maes fügte hinzu, dass die ausschließliche Verwendung von Elektrofahrzeugen durch BattMobility ebenfalls eine Rolle bei der Entscheidung für eine Partnerschaft mit diesem Unternehmen gespielt habe.

„Mit der Annäherung der CO2-Normen in Richtung Null-Emissionen in den 2030er Jahren, so der European Green Deal, erscheint es logisch, dass intelligente geteilte Mobilität mit einer breiten Elektrifizierung der Fahrzeuge einhergeht.

Aus diesen Gründen glauben wir, dass es von strategischer Bedeutung ist, lokale Initiativen für nachhaltige Mobilität wie BattMobility zu unterstützen, die ein innovatives multimodales Sharing-Modell und lokal eingebettete vertrauenswürdige Mobilitätsnetzwerke bieten, sich ausschließlich auf Elektrofahrzeuge konzentrieren und eine klare Vision der Zukunft unserer Mobilität haben, die im Einklang mit unserer eigenen steht“, betonte Maes.

„Jetzt haben sie auch Zugang zu der innovativen, dieser Vision entsprechenden Technologie, sodass sie wachsen und tatsächlich etwas bewirken können.“

Next article

VWFS wählt Soficos Miles-Plattform für Mexiko

Ständige Produktinnovation hilft Ihnen, in einem sich entwickelnden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben.

Örtliche Niederlassungen und Partnerschaften betreuen unsere Kunden in mehr als 20 Ländern.

30 Jahre Branchenerfahrung und Know-how.

Mehr als 50 erfolgreiche Implementierungen durch einen optimierten Projektansatz.

Kontakt

Thierschstrasse 11
80538 München
Deutschland
+49 89 413 248 310
contact.de@sofico.global