Volkswagen Pon Financial Services in den Niederlanden sieht Effizienzgewinne mit Miles

Aufgrund der langjährigen Geschäftsbeziehung hat sich Volkswagen Pon Financial Services für Sofico und das Miles-System entschieden und ein Implementierungsprojekt mit dem Codenamen „FIRE“ (Finance Insurance Retail) eingeleitet, das ursprünglich für das Retail-Portfolio seines White-Label-Angebots Autocash eines externen Anbieters vorgesehen war.

Im November 2015 erfolgte die Inbetriebnahme des Systems. Aufgrund dieses Erfolgs plant Volkswagen Pon Financial Services nun für Ende September in Verbindung mit einem neuen Versicherungsprodukt die Erweiterung des Miles-Systems auf seine anderen Marken und deren Händler.

Marc Overgoor, Betriebsdirektor bei Volkswagen Pon Financial Services, dazu: „Miles hat es uns ermöglicht, mit denselben Kunden mehr Geschäfte abzuschließen. Inzwischen ist das Miles-System vollständig integriert, ohne dass noch irgendwelche manuellen Eingriffe erforderlich sind.

„Das hat die Zeiten für die Freigabe und Genehmigung verkürzt. Jetzt haben wir eine Verarbeitung ohne Umwege, bei der keine oder nur sehr wenige manuelle Eingriffe erforderlich sind.

„Dank der Automatisierung des Kreditbewertungsprozesses durch Miles können wir Maklern und anderen Vermittlern deutlich schneller antworten und im Ergebnis mehr Verträge abschließen. Alle Anwendungen werden vollständig digital, d. h. mit automatisierten und autorisierten Workflows, bearbeitet.„

Die erste Phase des Projekts war ein überwältigender Erfolg. Von Miles als Flottenprodukt waren wir bereits überzeugt, aber jetzt haben wir ganz klar bewiesen, dass diese Software auch ein perfektes Produkt für den Retail sein kann.“

Sofico, mit Sitz im belgischen Gent und auf Softwarelösungen und Beratung für Unternehmen auf den Gebieten Automobilfinanzierung, Leasing, Flotten- und Mobilitätsmanagement spezialisiert, hat Miles vor 11 Jahren eingeführt. Mit dem Abschluss seines 30. Miles-Implementierungsprojekts hat das Unternehmen einen neuen Meilenstein erreicht.

In diesem Zeitraum wurde der Leistungsumfang von Miles erweitert: Als Reaktion auf einen sich wandelnden Unternehmensmarkt im Automobilsektor wurde das Leasing- und Flottenmanagement um das Retail- und Mobilitätsmanagement ergänzt.

Durch diese jüngsten Entwicklungen wurde Miles das erste vollständig hybride Flotten- und Retail-Vertragsmanagement-Softwaresystem, das die Bedürfnisse von herstellerabhängigen und unabhängigen Leasinggesellschaften auf einem Markt deckt, auf dem die traditionellen Grenzen zwischen Retail und Flotten mehr und mehr verschwimmen.

Gémar Hompes, geschäftsführender Direktor bei Sofico, sagt: „Natürlich sind wir begeistert darüber, Volkswagen Pon Financial Services zum wachsenden internationalen Miles-Kundenstamm zählen zu können. Die Software wird mittlerweile für die Verwaltung von über 1,25 Mio. Fahrzeugverträgen in 18 Ländern weltweit eingesetzt.

„Wir sind überzeugt, dass Miles eine einzigartige Lösung für die Verwaltung eines gemischten Retail- und Flottenportfolios ist und als solche perfekt den Anforderungen von Volkswagen Pon Financial Services und seinen Kunden entspricht.

„Nach dem Erfolg des Projekts in den Niederlanden erwarten wir die Einführung von Miles auch in anderen Teilen der internationalen Organisation, bei der eine endgültige Angleichung der Systeme aus den Bereichen Retail und Flotten des Volkswagen-Geschäftsbetriebs erfolgen wird“, ergänzte er.

Previous article

Volkswagen Pon Financial Services beginnt mit der Umstellung des Flottenvertragsgeschäfts auf Miles

Next article

Miles ermöglicht Auto-Interleasing, den Bedarf von Schweizer Kunden an umweltfreundlichen Flotten zu decken

Ständige Produktinnovation hilft Ihnen, in einem sich entwickelnden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben.

Örtliche Niederlassungen und Partnerschaften betreuen unsere Kunden in mehr als 20 Ländern.

30 Jahre Branchenerfahrung und Know-how.

Mehr als 50 erfolgreiche Implementierungen durch einen optimierten Projektansatz.

Kontakt

Tölzer Straße 2f
81379 München
Deutschland
+49 89 413 248 310
contact.de@sofico.global