Sofico unterstützt die Vorbereitung der Flotten auf die neue EU-Datenschutzgrundverordnung

Deren Nichteinhaltung stellt ein großes operatives Risiko für viele Unternehmen dar, da Verstöße mit Strafen von bis zu 20 Mio. EUR oder 4 % des weltweiten jährlichen Gesamtumsatzes des Unternehmens – je nachdem, welcher Betrag höher ist – geahndet werden.

Sofico verwaltet mit seiner Miles-Softwarelösung über 1,5 Mio. Fahrzeugverträge weltweit und hat die neuen Vorschriften sowohl freien und herstellerabhängigen Leasinggesellschaften als auch anderen Flottenkunden erläutert, um zu gewährleisten, dass sie die neuen Regeln bis zur Einführung des Gesetzes vollständig erfüllen.

Die Datenschutzreform gilt als Grundvoraussetzung für den digitalen Binnenmarkt, eine Priorität der Europäischen Kommission, und soll es EU-Bürgerinnen und -Bürgern wie auch Unternehmen ermöglichen, voll und ganz von der neuen digitalen Wirtschaft zu profitieren.

Die neuen Regeln sollen garantieren, dass einige Grundsätze in Bezug auf die gesetzeskonforme Verarbeitung personenbezogener Daten eingehalten werden; dazu zählen Transparenz hinsichtlich der Art und des Grundes sowie Einschränkungen der Art und Dauer der Datenspeicherung.

Gleichzeitig wird mit ihnen ein verbesserter Schutz der Rechte von Einzelpersonen bezweckt, wie beispielsweise das „Recht auf Vergessen“, während Unternehmen, die diese personenbezogenen Daten verarbeiten, den Regulierungsbehörden sowie den Interessengruppen gegenüber nachweisen müssen, dass sie die gesetzlichen Bestimmungen einhalten.

Die neue Verordnung verlangt größere Offenheit und Transparenz und legt damit die Messlatte für die Gesetzeskonformität deutlich höher. Darüber hinaus werden engere Grenzen für die Nutzung personenbezogener Daten gezogen und die Betroffenen können ihre Rechte gegenüber Organisationen besser geltend machen.

Sofico schätzt, dass die Erfüllung dieser Vorschriften für viele Organisationen eine ernsthafte Herausforderung werden kann.

Gegenwärtig überprüft Sofico die Auswirkungen der neuen Vorschriften auf seine Kunden mit dem Ziel, die Miles-Softwareplattform soweit erforderlich zu verbessern und zu gewährleisten, dass alle Sofico-Kunden in der Lage sind, die neuen Regeln bei Einführung des Gesetzes zu erfüllen.

Sofico ist mittlerweile an 31 Standorten in 20 Ländern weltweit aktiv. Der geschäftsführende Direktor Gémar Hompes zum Thema DSGVO: „Berücksichtigt man die Dauer der Software-Release-Zyklen von Anbietern wie uns sowie den Aktualisierungszeitplan vieler interner IT-Abteilungen, bleibt den Leasingunternehmen und herstellerabhängigen Finanzdienstleistern nicht so viel Zeit, bis zur Deadline im nächsten Mai die Einhaltung der Vorgaben zu gewährleisten.

„Während einige der zu ergreifenden Maßnahmen allein der Verantwortung der Leasinggesellschaften unterliegen, müssen Softwareanbieter Änderungen an sämtlichen Programmen vornehmen, die für die Sammlung oder Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzt werden, damit ihre Kunden in der Lage sind, die neuen Vorschriften einzuhalten.

„Unsere Kunden unterstützen unsere Arbeit proaktiv, um die Auswirkungen der neuen Verordnung auf ihr Miles-Setup zu prüfen. Und wir haben bereits eine Reihe positiver Maßnahmen in unserem Entwicklungsplan definiert, die als Teil unserer regulären Produktupdates freigegeben werden.

„Dies wird unsere Kunden in die Lage versetzen, die neue Verordnung bei ihrem Inkrafttreten im nächsten Jahr einzuhalten“, erklärte er.

Sofico hat ein Projektteam, das sich mit allen DSGVO-Themen befasst und gewährleistet, dass die Kunden bei Produkt- und Datenverarbeitungsaktivitäten die neue Verordnung einhalten können.

Zu den derzeit überprüften Themen zählen Datensicherheit, Verfahrensdokumentation und Vertragsaspekte, was zur Erfüllung der durch die DSGVO vorgeschriebenen Anforderungen erforderlich ist.

„Wir wollen gewährleisten, dass alle unsere Kunden für die Umsetzung der DSGVO vollständig vorbereitet und mit den Anforderungen der neuen Richtlinie bis zur Einführung im Mai nächsten Jahres gänzlich vertraut sind“, fügte Gémar Hompes hinzu.

Previous article

Sofico gehört zu den Top 1 000 der am schnellsten wachsenden Unternehmen in Europa

Next article

Sofico schließt sich mit Connective zusammen, um Lösungen für elektronische Signaturen für Kunden anzubieten

Ständige Produktinnovation hilft Ihnen, in einem sich entwickelnden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben.

Örtliche Niederlassungen und Partnerschaften betreuen unsere Kunden in mehr als 20 Ländern.

30 Jahre Branchenerfahrung und Know-how.

Mehr als 50 erfolgreiche Implementierungen durch einen optimierten Projektansatz.

Kontakt

Thierschstrasse 11
80538 München
Deutschland
+49 89 413 248 310
contact.de@sofico.global