Ein multinationales Leasingunternehmen hat Miles ausgewählt, um mehrere, in verschiedenen europäischen Ländern vorhandene Altsysteme zu ersetzen. Die Anwender und Kunden in jedem Land sollen dieselbe Benutzererfahrung machen.

Der Bedarf des Kunden

Eine große, in neun europäischen Ländern aktive Leasinggesellschaft wollte ihre vorhandenen Altsysteme durch eine Softwarelösung ersetzen, die es ihr ermöglichen sollte, ihre Prozesse in allen Geschäftsfeldern zu standardisieren. Wie die stellvertretenden Vorsitzenden erklärten: „Unsere Strategie ist, allen unseren Kunden in jedem Land, in dem wir aktiv sind, dasselbe Kundenerlebnis zu bieten.“ 

Unsere Antwort

Wir schlugen dem Kunden vor, mit der Einführung von Miles in zwei kleineren Märkten zu beginnen und uns dabei eng an unser Setup der Miles-Referenzimplementierung zu halten, das gemeinsame Prozesse und beste Praktiken in der Leasingindustrie wiederspiegelt und den Implementierungsprozess beträchtlich beschleunigt. 

Eine schnelle Implementierung in diesen beiden ersten Märkten gestattet uns, schnelle Erfolge zu erzielen und die Transfer internationaler Akteure zu erhalten. 

Gleichzeitig ist das die perfekte Gelegenheit, Wissen über Konfiguration und Implementierung unserer Miles-Lösung an den Kunden zu übertragen, sodass er sein eigenes internes Exzellenzzentrum einrichten kann. So kann der Kunde Miles auf den anderen Märkten mit seinem eigenen Personal einführen, das jedoch von Sofico-Fachleuten unterstützt wird. 

Dieser Ansatz garantiert dem Kunden eine gewisse Unabhängigkeit von uns als Anbieter. 

Das Ergebnis

Innerhalb von sieben bzw. fünf Monaten wurde Miles zuerst auf zwei südeuropäischen Märkten implementiert. Dieses Ergebnis konnte dank dem vorkonfigurierten Setup der Miles-Referenzimplementierung erzielt werden. 

Wie der Kunde sagte: „Mit dem Setup der Referenzimplementierung konnten wir Miles in beiden Ländern sehr schnell implementieren, weil dadurch langwierige Diskussionen im Vorfeld rund um Setup und Implementierung überflüssig wurden.
Für Mitarbeiter beider Länder hielten wir auch gemeinsame Workshops ab, um ihnen ein detailliertes Verständnis des Systems zu vermitteln und so den Implementierungsprozess noch stärker zu beschleunigen.“

Der Kunde richtete Exzellenzzentren ein, um beste Praktiken im gesamten Unternehmen zu verbreiten. „Wir glauben nicht, dass dies für die Autoleasingbranche eine typische Vorgehensweise ist. Und das verleiht uns zweifellos einen Wettbewerbsvorteil“, sagte er.

Andere Vorzüge von Miles sind laut unserem Kunden die Konfigurierbarkeit und Skalierbarkeit, sodass das System die Flotten unseres Kunden auf großen Märkten exakt auf dieselbe Weise verwalten kann, wie in Ländern mit kleineren Flotten. „Diese Anpassungsfähigkeit ist ein handfester Vorteil, den nicht viele andere Systeme bieten können“, fügte unser Kunde hinzu.

Und als Sahnehäubchen bietet Miles dem Kunden auch die nötige Flexibilität, um mit neuen Herausforderungen auf dem Markt umzugehen. Über Firmenwagen hinaus interessieren sich Unternehmen für Mobilitätsbudgets unter Berücksichtigung von Zug oder Bus, Fahrrad oder Motorroller, Mietwagen für Alltag und Urlaub, Fahrgemeinschaften, Taxifahrten, Carsharing und sogar ergänzenden Dienstleistungen wie Parkgelegenheiten. 

„Miles bietet uns die nötige Funktionalität, um Mobilitätsverträge mit einer umfangreichen Mischung unterschiedlicher Mobilitätsarten zu verwalten“, sagte unser Kunde.

Ständige Produktinnovation hilft Ihnen, in einem sich entwickelnden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben.

Örtliche Niederlassungen und Partnerschaften betreuen unsere Kunden in mehr als 20 Ländern.

30 Jahre Branchenerfahrung und Know-how.

Mehr als 40 erfolgreiche Implementierungen durch einen optimierten Projektansatz.

Kontakt

Thierschstrasse 11
80538 München
Deutschland
+49 89 413 248 310
contact@sofico.global